Siegobert Hartmann: Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Obere Str. 19, 78050 Villingen-Schwenningen - Termine unter Telefon: 07721-4019222

Etwas über sich selbst hier auszusagen ist für einen spirituell orientierten Menschen nicht so einfach, da die tiefere Beantwortung der Frage „Wer er ist“ hier sicherlich zu weit führen würde. Anderseits widerstrebt es mir auch hier einfach meinen Lebenslauf und einige Daten aufzulisten, da ich ja gerade nicht denke, dass diese Daten einen Menschen ausmachen. Ich versuche, in meiner offiziellen Rolle als Arzt und Therapeut, das „professionelle Bla-Bla“ so weit wie möglich zu vermeiden, auch wenn ich in bestimmten Bereichen, wie auch hier in der Webseite gezwungen bin bestimmte Standards einzuhalten.  In der Therapie schafft das meist nur eine künstliche Distanz. Die Webseite richtet sich ja nicht nur an Kollegen, sondern gerade auch an psychisch Erkrankte, oft scheue oder ängstliche Menschen denen mit meiner etwas persönlichen, hier und da auch unkonventionellen Darstellung, auch die Angst vor einer therapeutischen Behandlung etwas genommen werden soll. Zu viel persönliche Information über mich kann allerdings auch einer Therapie schaden, da es den wichtigen Bereich der Phantasie beschneidet in der unbewusste Prozesse sichtbar werden können. Anderseits hilft es vielen Patienten vielleicht, wenn sie sich auch einen persönlichen Eindruck bezüglich der Grundausrichtung im Welt- und Menschenbild des Therapeuten machen können. Vieles was mich charakterisiert können Sie sich vielleicht indirekt aus einigen Texten erschließen, zu denen auch immer weitere dazu kommen werden.

Mit Lumia Selfie aufgenommen

Ich sehe mich als einen Brückenbauer zwischen der Psychologie und dem spirituellen Bereich, als einen Vermittler zwischen dem wissenschaftlichen Denken und einer inneren Haltung, die sich bemüht für das „Unbegreifliche“ und Transzendente offen zu bleiben. Obwohl ich mit dem Buddhismus sympathisiere, fühle ich mich an keine bestimmte Glaubensrichtung oder Ideologie gebunden und versuche meine kulturellen und persönlichen „Prägungen“, die wohl nicht ganz zu vermeiden sind, im Auge zu behalten. Dies erfordert ein aktives Engagement in Selbsterfahrung und kritischer Selbstbetrachtung. Neben der Ausbildung zu Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, die viel Selbsterfahrung beinhaltete, lernte ich hier Einiges über mich mit Hilfe der Meditation und ehrlichen offenen Gesprächen mit Freunden und nicht zuletzt auch von vielen meiner Patienten.

,

Menü schließen